Wein & Jazz auf dem 
Wochenmarkt Lichtenrade am 16. Juli

Am Samstag, den 16. Juli lohnt sich der Besuch des Wochenmarktes auf dem Lichtenrader Pfarrer-Lütkehaus-Platz ganz besonders: Während das normale Markttreiben schon um 8 Uhr beginnt, heißt es ab 9 Uhr „Genießen mit allen Sinnen“ am gemeinschaftlichen Stand von „Barrique“, dem lokalen Fachgeschäft für Genießer, und dem international spielenden Saxophonisten Lutz Fußangel. Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade hatte der Marktbetreiberin Silvia Hintsche dieses Genusspaket vorgeschlagen und sofort offene Ohren bei ihr gefunden.

Während Rainer Wolters Köstlichkeiten aus seinem Barrique-Sortiment zum Probieren bereithalten wird, präsentiert Lutz Fußangel Jazzstandards, die in ihrer stilistischen Vielfalt die Träume und Erinnerungen an die Jazzkeller von New York und Paris wieder aufleben lassen. Treibender Swing, stampfender Blues, zarte Balladen, knackiger Funk und elegante Latinorhythmen werden die Marktbesucher zu einer Reise in Raum und Zeit entführen.

Appetit holen auf den nächsten Abend mit Freunden

Neben über 40 Whisky-Sorten aus den führenden Herkunftsländern und rund 60 weiteren Destillaten bietet Barrique im gegenüber dem Markt ansässigen Geschäft an der Bahnhof- Ecke Steinstraße ein umfangreiches Sortiment an Weinen, Likören, Essigen und Ölen. Feinkost aus aller Herren Länder bereichert und ergänzt das vielfältige Warenangebot in Lichtenrade und macht schon beim Anschauen Appetit auf den nächsten Abend mit Freunden. Am Samstag, den 16. Juli können Sie sich den Appetit auf dem Lichterader Wochenmarkt live „erschmecken“.

Lichtenrader Wochenmarkt hat sich etabliert

Seit dem September 2014 bieten Berliner und Brandenburger Händler und Landwirte Ihre Produkte auf dem Lichtenrader Wochenmarkt an. Organisiert wird der Markt von der BBM Berlin-Brandenburger Märkte Veranstaltungs- und Service GmbH, die mit der Entwicklung des Marktes zufrieden ist. Entstanden war die Wochenmarkt-Idee bei einem Workshop des Bürgerforums Zukunft Lichtenrade e.V. zur Entwicklung der Bahnhofstraße. In der Standortkonferenz fand dieser Vorschlag große Zustimmung bei den teilnehmenden Lichtenradern. Da der Bezirk keinen weiteren Wochenmarkt organisieren wollte, musste ein privater Marktbetreiber gefunden werden. Diese Aufgabe reizte Jürgen Lütgen aus dem Vorstand des Grundeigentümervereins Berlin-Lichtenrade e.V., so dass er hier aktiv wurde. Mit Erfolg, wie man seit rund eineinhalb Jahren jeden Samstag sieht.